Bluetooth Headset Test – Freihändiges Telefonieren mit Handys und Smartphones

Bluetooth HeadsetIm ersten Moment denkt vermutlich keiner daran, dass er ein Bluetooth Headset brauchen könnte, doch beim zweiten Gedanken wird schnell klar, wie vielseitig ein solches Gerät einsetzbar ist und dass es dementsprechend in keinem Haushalt fehlen sollte.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Bluetooth Headsets für 2016

Ein Bluetooth Headset ist mit verschiedenen elektronischen Geräten über eine kleine Reichweite hinweg koppelbar. Es lässt sich beispielsweise mit Laptops, Tablets, Computern, dem Navi, dem MP3-Player oder dem Handy verbinden. Das Ganze funktioniert einfach und kabellos.

Im Gegensatz zur Annahme vieler Personen sind die Geräte nicht nur beim Telefonieren praktisch, da man während der Fahrt die Hände frei hat, sondern eignen sich noch für weitere Einsätze. Beispielsweise kann man mit ihrer Hilfe Musik hören, Computerspiele spielen, Sport treiben oder auch beim Motorradfahren unter dem Helm telefonieren.

Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist auf den ersten Blick überwältigend und kann schnell erdrückend wirken. In diesem Artikel möchten wir zeigen, was ein gutes Gerät ausmacht und so die Auswahl für die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse erleichtern.

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Geschäftsfrau mit Handy und HeadsetBevor man sich für ein Bluetooth Headset entscheidet, ist es wichtig, einige Dinge über diese Geräte zu wissen. Nur so kann man sich darüber im Klaren sein, wofür man das Gerät später einsetzen möchte und was man von ihm erwartet.

Interessant zu wissen ist beispielsweise, dass die meisten Funk Headsets sehr günstig zu haben sind und angenehm lange Standby- und Gesprächszeiten aufweisen. Im Straßenverkehr sorgen sie für Sicherheit, da man nicht mehr das Handy ans Ohr hält. So hält man sich nicht nur an das Gesetz, sondern fährt auch noch viel sicherer.

Die Verbindungssicherheit ist in der Regel sehr gut und auch Gesprächsabbrüche sind eher selten. Praktischerweise ist die Verbindung über Bluetooth außerdem kostenlos.

Beim Kauf eines Funk Headsets gilt es darauf zu achten, dass dieses einen guten Klang hat. Dies gelingt mit der entsprechenden Soundkarte. Schließlich kann man nur Freude am Telefonat haben, wenn die Qualität auch für beide Gesprächspartner stimmt.

Wichtig ist auch ein geringes Gewicht des Gerätes. Ebenso sollte das Wireless Headset eine gute Standby- und Akkulaufzeit haben. Besonders zu empfehlen sind Stereo Headsets. Mit diesen kann auch in guter Qualität Musik gehört werden.

Das Mikrofon muss sich einfach und problemlos justieren lassen und alle Tasten sollten gut erreichbar sein. Unbedingt zu beachten sind beim Kauf außerdem die Ladezeiten des Akkus. Diese sollten nicht zu lange sein. Außerdem sollte sich das Gerät mit demselben Ladekabel laden lassen, wie das eigene Smartphone. So muss man immer nur an ein Ladegerät denken.

Falls ein zusätzlicher Empfänger notwendig ist, sollte dieser idealerweise bereits im Lieferumfang enthalten sein.

Die meisten kabellosen Geräte besitzen einen Bügel, mit dem sie hinter dem Ohr eingehängt werden können. Der Bügel muss einfach verstellbar sein und sollte sich optimal an die entsprechenden Körperformen anpassen. Das Gerät darf weder rutschen noch drücken. Außerdem müssen die Ohrpolster richtig sitzen, damit man auch gut hört. Sie sollten austauschbar sein.

Frau telefoniert im AutoModelle mit In-Ear-Kopfhörern sollten über verschiedene Aufsätze verfügen, da man je nach Ohr einen größeren oder kleineren Aufsatz benötigt. Bei mehreren Aufsätzen kann das kabellose Bluetooth Headset außerdem problemlos von mehreren Fahrern verwendet werden. Um die Ohren zu schonen und gleichzeitig genug hören zu können, sollte die Lautstärke stufenlos regelbar sein. Auch ein Balanceregler ist von Vorteil, da die Lautstärke mithilfe von diesem noch individueller eingestellt werden kann.

Besonders wichtig ist auch die Tonqualität. Ein gutes Mikrofon unterdrückt oder dämpft Hintergrundgeräusche, Rauschen und Echo, sodass beide Gesprächsteilnehmer auch im Verkehr problemlos telefonieren können.

Sehr hilfreich ist auch eine Möglichkeit das Mikrofon stumm zu schalten. Möchte man kurz etwas sagen, was der Gesprächspartner nicht hören soll, muss nur das Mikrofon für einen Moment stumm geschaltet werden.

So klappt es mit dem Kauf

Bei dem Kauf eines Headsets sollte man nicht nur auf den Preis achten. Selbstverständlich besitzen günstige Geräte meist weniger technische Zusatzeinstellungen. Das bedeutet aber nicht, dass sie schlechter sind. Sie sind oft außerdem einfacher zu bedienen und eignen sich vor allem zur Annahme von Gesprächen.

Wer häufig im Auto telefoniert und höhere Ansprüche hat, muss eventuell auch etwas mehr Geld ausgeben. Teurere Modelle verfügen teilweise beispielsweise über praktische LCD Displays. Außerdem kann man sie je nach Modell bequem per Spracherkennung steuern.

Mobile schnurlose Bluetooth Headsets können bequem von mehreren Fahrern auch in verschiedenen Autos verwendet werden oder beim Sport, am PC und auf dem Motorrad eingesetzt werden. Auch als Schutz vor Diebstahl kann man sie einfach mitnehmen. Allerdings muss man vor dem Kauf unbedingt klären, ob das Gerät eine lange Gesprächszeit hat, damit man nicht ständig von einem leeren Akku überrascht wird. Bei mobilen Versionen ist außerdem immer darauf zu achten, ob das Ladegerät im Lieferumfang bereits enthalten ist. Ist dies nicht der Fall, sollte man es direkt mitbestellen.

Bei fest installierten Geräten gilt es dagegen erst einmal zu klären, welches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist und ob man die Installation selbst übernehmen kann. Je nach Auto ist die Freisprecheinrichtung bereits integriert und muss nur noch mit dem Handy verbunden werden.

So hält das Headset besonders lange

Geschäftsmann mit Headset und TabletDamit die Geräte lang halten, sollte man immer darauf achten, sie regelmäßig aufzuladen, aber den Akku nicht durch ständiges Dauerladen zu strapazieren. Wasser mögen die Geräte nicht, weshalb sie nicht mit ihm in Berührung kommen sollten. Am besten geht man mit dem Gerät genauso um, wie mit einem teuren Smartphone. Dann leidet es nicht und hält besonders lange. Regelmäßig sollten die Aufsätze für die Ohren oder die Ohrpolster ausgetauscht werden. Wer sich an diese kleinen Regeln hält, kann sehr viel Freude mit seinem Bluetooth Headset haben.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Bluetooth Headsets für 2016